Um Himmels Willen liebe dich selbst!

Als ich vor über zwanzig Jahren mit dem Ayurveda begann, kannten meine Massageklient*innen und Seminarteilnehmer*innen ihre doshas (Bioenergien). Sie wussten, welches Verhalten ihrer Gesundheit abträglich und welche Ernährung ihnen zuträglich war. Der Westen war von einer „Wellness“-Welle überrollt worden. Und wie immer, wenn eine Amplitude ansteigt, benötigt sie ein Auspendeln im Gegenbereich, um ein Gleichgewicht wiederherzustellen. So verhält sich das mit meinen Schüler*innen und auch mit unseren Bioenergien.

In der Sushruta Samhita I,1,22-23 heißt es:

„Die Aufgabe des Ayurveda ist es, die Krankheit der Kranken zu heilen, die Gesunden zu schützen und das Leben zu verlängern.“ Dabei werden Ayurveda Therapeut*innen aktiv, lange bevor eine Krankheit sich in einem Körperbereich festgesetzt hat und diagnostiziert werden kann. Mehr noch: Der Ayurveda nimmt den Menschen in die Pflicht der aktiven Selbstfürsorge. Er bietet eine wahre Fülle an Strategien, ein glückliches, erfülltes Leben anzustreben, um bestmöglich gegen Angriffe gewappnet zu sein. Dem Körper ist es egal, ob er von einem Virus, einem Wildschwein oder krank machenden Gedanken angegriffen wird. Letztlich haben alle genannten Faktoren Einfluss auf unser Wohlergehen.

Stress ist die Nummer eins unter den Krankmachern. Doch die Ausübung eines Berufes, der uns nicht mit Sinn erfüllt und Überbeanspruchung in allen Bereichen unseres Alltagslebens, lassen unser körperlich-geistiges System schnell überlasten – und altern. Wir verbrauchen zu viel Energie und lassen uns selbst am langen Arm verhungern, anstatt uns mit Energiespendern zu versorgen.

Das größte Loch im Energietank ist mangelnde Authentizität.

Lebst du ein Leben, das nicht identisch ist mit deinen Werten? Im Grunde fragt der Ayurveda: Bist du bereit, das Geschenk deines Lebens zu deiner Herzensangelegenheit zu machen? Denn das sollte es sein. Kümmere dich um dein Wohlergehen. Hole dir Unterstützung, wo immer es geht. Bevor du Stammgast in Arztpraxen wirst.

Eine Ayurveda Massage ist ein sinnliches Feuerwerk und ein Fest für deine Sinne. Mit geschlossenen Augen liegst du auf einer gewärmten Massageliege, während duftendes Öl wie ein kräftiger Sonnenstrahl deine Haut wärmt, bis du ganz umfangen bist von Wohligkeit. Wir sind Menschen und erfahren uns in der Begegnung von Ich und Du. Wir brauchen es, gesehen zu werden. Massage Therapeut*innen, mit ihrem geschulten, achtsamen Blick auf das Wesentliche, mögen der Zünder sein, doch das Licht, das den Himmel in allen Farben des Lebens erstrahlen lässt, ist deines.

Mache dich auf den Weg zu dir selbst.

Erfülle den Sinn, der in dir wohnt und schenke der Welt dein Strahlen. Sei dir selbst Mutter und Vater und um Himmels Willen liebe dich selbst!
Die Welt braucht jeden einzelnen von uns – glücklich, stark und in seiner Kraft!

Namaste´, das Göttliche in mir grüßt das Göttliche in dir. Deine Claudia

 

„Soll ich dich einem Sommertag vergleichen? 

Der du viel lieblicher und sanfter bist. Durch Maienblüten rauhe Winde streifen, und Sommers Pracht hat allzu kurze Frist.“
Was kann Shakespeare uns über ayurvedische Schönheitstipps erzählen? Gar nichts, denkst du? Weit gefehlt.
Denn die Dame, der er in seinem Sonett huldigt, dürfte alle drei Aspekte der Schönheit im ayurvedischen Sinne erfüllt haben. Den inneren, den äußeren und den geheimen.

Ayurveda ist weder Wunderheilmittel noch Wellness-Trend. Hinter Ayurveda steckt ein hochkomplexes System zur ganzheitlichen Lebensführung – und viel Poesie. Wenn du im Juni also deine winddichten Jacken gegen Sommerkleider tauschst und feststellst, dass deine Figur den „Idealmaßen“ nicht voll entspricht, bleibe gelassen. Und sei versichert, dass im Kontext des Ayurveda andere Voraussetzungen für den Begriff der Schönheit gelten, die unabhängig von unseren Körpermaßen sind.

Die äußere Schönheit

beschäftigt sich mit dem, was im Allgemeinen mit dem Schönheitsbegriff assoziiert und visuell wahrgenommen werden kann. Die Kontur des Körpers, die Hautbeschaffenheit und Qualität von Haaren und Nägeln. Im Ayurveda zählen zur äußeren Schönheit außerdem: Grazie in Haltung und Bewegung und subtile Qualitäten wie Frische und Vitalität. Der Ayurveda sieht Schönheit als das Produkt von genereller körperlicher Gesundheit, Hygiene und täglicher Pflege.

Die innere Schönheit

ist eng verknüpft mit den inneren Qualitäten unseres Seins, die emotionale und mentale Fähigkeiten integrieren. So wie die äußere Schönheit durch Ernährung und Lebensstil modifiziert werden kann, unterliegt unsere Einstellung zum Leben ebenfalls dem Gebot einer regelmäßigen Disziplin. Wir sollen uns liebevoll und mit Dankbarkeit für das Leben um unser Wesen kümmern..

Der geheime Aspekt der Schönheit

schließlich kann von innen gespürt und von jedem Menschen im außen wahrgenommen werden – als Magie. Dieses Geheimnis bringt Schönheit in Vollendung. Es beschäftigt sich mit unserer Authentizität, mit der wir die innere und äußere Schönheit ausbalancieren. Nichts ist so ansteckend wie ein Lachen, das aus dem Bauch kommt. Genieße das Leben in all seinen Facetten und lerne die Lektionen, die es dir bietet. Jede Erfahrung, und sei sie auch manches Mal schmerzvoll, vertieft deine Seele. Und mehrt deine Schönheit, wenn du bereit bist, das Leben voll und ganz anzunehmen.

Denn Schönheit ist alterslos.

Sie ist überall um dich herum und in jedem Stadium deines Seins. Werde und bleibe aufmerksam für das Schöne im Leben. Fördere sein Antlitz an die Oberfläche, wo immer es dir möglich ist. Werde zum Spiegel der Schönheit deiner Mitmenschen, deiner Freund*innen und von allem, wo du sie vermutest. Dein Empfinden von Schönheit wird dein eigenes Strahlen nur mehren. Je mehr du dich selbst nährst, pflegst und dich um deine Bedürfnisse kümmerst, umso schöner und strahlender wirst du – unabhängig von deinen körperlichen Maßen.

Dann fühlst du dich sicher von Shakespeare angesprochen, wenn er sein Sonett mit den schönen Worten endet: „So lange Menschen atmen, Augen sehen, wird dies mein Lied, wirst du in ihm bestehen.“

God bless you und Namasté, das Göttliche in mir grüßt das Göttliche in dir. Deine Claudia

 

Über mich

Mein Name ist Claudia Berlinger. Ich bin Life Coach und Autorin und mein Wunsch ist es, meinen Beitrag dazu zu leisten, die Welt ein bisschen besser zu machen. Ich entscheide mich jeden Tag dafür, die beste Version meiner Selbst zu leben und unterstütze andere in vielfacher Weise darin, ihre Ziele für sich zu erreichen - frei von Altlasten, Verstrickungen und hinderlichen Glaubenssätzen.
Ich bin glücklich, ich bin gut

Ich bin glücklich, ich bin gut!

12 Traumreisen und heilsame Geschichten für Erwachsene und Kinder plus 12 Glückstipps und eine Vorlesegeschichte